BHE Bundesverband Sicherheitstechnik e.V.

BHE Bundesverband
Sicherheitstechnik e.V.

DIN 14675 - Brandmeldeanlagen
Alles rund ums Thema

Zertifizierung von Fachfirmen

Fachfirmen können sich für einzelne oder alle Phasen durch eine von der DAkkS akkreditierten Zertifizierungsstelle (siehe hierzu "BHE-Liste der akkreditierten Zertifizierungsstellen nach DIN 14675")  zertifizieren lassen.

Bitte beachten Sie, dass BHE-Mitgliedsfirmen bei einer Zertifizierung über den VdS oder den TÜV Rheinland Rabatte erhalten können. Weitere Informationen hierzu finden BHE-Mitglieder hier

Eine der Voraussetzung zur Zertifizierung ist der Nachweis eines geeigneten Qualitätsmanagement-Systems. Das gemäß DIN 14675 hierzu ausreichende QM-Zertifikat einer akkreditierten Stelle nach DIN EN ISO/IEC 17021 kann kostengünstig durch eine ISO-9001-QM-Gruppenzertifizierung über den BHE erlangt werden.

Weiterhin muss gemäß Tabelle L1 der DIN 14675 ein Nachweis der Fachkenntnis für BMA und/oder SAA erbracht werden. In diesem Zusammenhang muss die hauptverantwortliche Person auch eine Prüfung nach DIN 14675 ablegen (vgl. Tabelle L3 der DIN 14675).

Gemäß Tabelle L3 der DIN 14675 muss die hauptverantwortliche Fachkraft in bestimmten Phasen über berufliche Mindestqualifikationen verfügen (Dipl.-Ing., Meister, Techniker). Bitte beachten Sie diesbezüglich, dass gemäß der DAkks-Prüfungsordnung DIN 14675 Sonderregelungen für Gesellen/Facharbeiter bzw. Vertreter artfremder Berufe gelten. Bitte beachten Sie hierzu den Abschnitt 2 aus der DAkks-Prüfungsordnung.

Hierzu wird vom BHE regelmäßig ein Grundlagen- und Aufbauseminar "Brandmeldeanlagen" sowie ein "Vorbereitungsseminar SAA" angeboten. Im Rahmen des Aufbau- bzw Vorbereitungssseminars wird gezielt auf die am Ende der Veranstaltung angebotene Prüfung zur Erlangung der Fachkunde nach DIN 14675 BMA bzw. SAA vorbereitet. Durch einen Mitarbeiter des VdS wird die Prüfung zur hauptverantwortlichen Fachkraft im Anschluss des Seminars abgenommen. Weitere Informationen zu den BHE-Schulungsveranstaltungen finden Sie hier.

Bzgl. der Zertifizierung von Fachfirmen für Sprachalarmanlagen besteht die Möglichkeit, sich für

  • BMA oder
  • SAA oder
  • BMA und SAA

zertifizieren zu lassen.

Firmen, die bereits BMA zertifiziert sind, müssen noch die Fachkundeprüfung SAA ablegen und den Antrag erweitern, um dann für beide Bereiche zertifiziert zu sein.